Trainingseinheiten mit Looping planen

Training_banner.jpg

Sport ist gesund und macht gute Laune! Doch wenn das Training ansteht, findet man immer irgendwelche Ausreden.

Genau deswegen sollte man seine Trainingseinheiten so exakt wie möglich einplanen. Nimm diesen Termin genau so ernst wie Dein Meeting mit dem Chef oder einen Arzttermin. Heute möchten wir Dir 3 Möglichkeiten an die Hand geben, wie Du Deine Trainingseinheiten in Looping eintragen kannst.

WÖCHENTLICHES TRAINING

Gehst Du einmal die Woche schwimmen, laufen oder joggen? Falls Du ein Teamplayer bist, erstelle einfach eine Gruppe mit Deinen Sportfreunden und trage dort feste wöchentlichen Termine ein. Am besten setzt Du Dir eine Erinnerung 3 Stunden vor dem Termin, damit Du ungestresst, alles für Dein Training rechtzeitig vorbereiten kannst (Deine Sportfreunde bekommen natürlich auch eine Erinnerung).

Wenn Du alleine trainierst, erstelle einfachen einen privaten Termin mit allen relevanten Infos zu Deinem Training.

MEHRMALS DIE WOCHE

Kraftsportler und Bodybuilder machen mehrmals die Woche Sport. Manchmal 3 Mal oder sogar öfter. Egal was für einen Trainingsplan Du hast, Looping kann sehr hilfreich sein.

Nehmen wir an, es wird 3 mal pro Woche trainiert. Montags, Mittwochs und Samstags. Du kannst an jedem einzelnen Tag einen Termin anlegen,eine wöchentliche Wiederholung einstellen und Dir für jedes Training Erinnerungen setzen.

Looping als dein Trainingsbuch

Sport_Blog.jpg

 

In der Chat-Funktion kannst Du eintragen, wie viel Gewicht du bei Diesem spezifischen Training geschafft hast. Oder wie viele Kilometer Du an diesem Tag gelaufen bist. Dies ermöglicht Dir Deine Leistung genau zu dokumentieren.

So weißt Du jedes Mal, wie sehr Du Dich verbessert hast und auf welchem Niveau Du Dich gerade befindest.

Wir hoffen, dass diese Tipps Dir dabei helfen, Deine Ziele zu erreichen.

gepostet von Pablo Suarez am 24.10.2017

Jetzt kostenlos herunterladen